Wird geladen

Bezeichnung der Einrichtung:

 

Stellenbezeichnung / Stelleninhaberin

Stelleninhaberin: XXXXXXXXXX

Bezeichnung der Stelle: H

Arbeitsbereich: Hauswirtschaft

Arbeitszeit: xxx  Stunden pro Woche

Vergütung / Eingruppierung: xxxx € pro Monat

Ziele:

  • hygienische Reinigung der Einrichtung
  • Werterhaltung unserer Ausstattung
  • Vermittlung eines “sauberen” Eindrucks, etwa gegenüber Bewohnern und Angehörigen
  • fachgerechte Beseitigung von Abfällen
  • Schutz der Umwelt und der Gesundheit aller Mitarbeiter wirtschaftliche Energie- und Materialverwendung

Fachliche Qualifikation:

  • erfolgreiche Berufsausbildung zum Gebäudereiniger(in)
  • keine

Persönliche Grundfähigkeiten:

  • körperliche und seelische Stabilität
  • Ausgeglichenheit und Geduld
  • positive Einstellung zur Arbeit mit pflegebedürftigen alten Menschen
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu Kommunikation und Kooperation mit Bewohnern, deren Angehörigen, Mitarbeitern und Vorgesetzten
  • Fähigkeit Verantwortung wahrzunehmen
  • Initiative und Einsatzbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur ständigen und umfassenden eigenen Fortbildung
  • sicheres Auftreten und sprachliche Gewandtheit
  • Verschwiegenheit und Vertrauenswürdigkeit

Gleichgestellt:

  • anderen Reinigungsfachkräfte

 

Direkte weisungsbefugte Vorgesetzte:

  • Geschäftsleitung
  • Heimleitung
  • Küchenleitung
  • Hauswirtschaftsleitung
  • Pflegedienstleitung
  • Wohnbereichsleitungen

Weisungsbefugt:

  • Praktikanten

Wird vertreten von:

  • anderen Reinigungsfachkräfte

Aufgaben und Kompetenzen zu reinigende Räume:

  • Büroräume
  • unreine Pflegeräume und Entsorgungsräume
  • reine Pflegeräume, Wäschedepots und Einbauschränke
  • Wohnbereichsbäder
  • Gemeinschaftsräume
  • Küchen der Wohnbereiche
  • Verkehrsflächen wie Flure und die Vorhalle
  • Bewohnerzimmer inkl. Nasszellen
  • öffentlich zugängliche Toiletten
  • Außenanlagen

Planung:

  • Kontaktaufnahme mit der Wohnbereichsleitung und Besprechung der anstehenden Arbeit. Informationsaustausch über relevante Vorkommnisse, wie etwa infektiöse Durchfallerkrankungen o. Ä.
  • den Bedarf an Oberflächenbehandlungsmitteln, vor allem Reinigungs-, Desinfektions- und Pflegemitteln, abschätzen und diese bereitstellen.
  • anstehende Arbeitsschritte festlegen, Einsatz von Arbeitsmitteln und Sicherungsmaßnahmen planen, Zeitaufwand und Personalaufwand abschätzen
  • wichtige Dokumente lesen und anwenden, etwa Betriebsanweisungen, Sicherheitsdatenblätter, Richtlinien, Reinigungspläne und Verordnungen
  • chemische und physikalische Belastbarkeitsgrenzen von Bauteilen beurteilen, um Beschädigungen während der Reinigung zu vermeiden.
  • Ausrüstung des Systemwagens und Prüfung auf Vollständigkeit
  • Verschmutzungen und Veränderungen von Oberflächen feststellen
  • korrekte Lagerung, Auswahl und Vorbereitung von Oberflächenbehandlungsmitteln. Insbesondere sichere Dosierung von Oberflächenbehandlungsmitteln sowohl einzeln wie auch in Kombination mit Desinfektionsmitteln.

Einsatz von Reinigungstechnik:

  • Auswahl der notwendigen Werkzeuge, Geräte und Maschinen
  • notwendige Zubehörteile auswählen und in das Gerät einsetzen
  • Pflege von Werkzeugen, Geräten und Maschinen
  • Feststellung und Meldung von Defekten

Reinigung:

  • Durchführung manueller Reinigungs- und Pflegearbeiten an verschiedenen Oberflächen
  • Durchführung von Reinigungsarbeiten, inkl. Glasreinigungsarbeiten
  • Warnung von Bewohnern und Mitarbeitern vor feuchten Bodenbelägen, etwa mittels Hinweisschild
  • Reinigung der textilen Raumausstattung
  • Reinigung der Lichtschutz- und Wetterschutzanlagen

Hygiene und Schädlingsbekämpfung:

  • Korrekte Auswahl der Schutzkleidung, wie etwa Schutzhandschuhe mit verlängertem Schaft usw.
  • Abwehr von Schädlingen mittels geeigneter Wirkstoffe und Kontrolle des Erfolges
  • Vorbereitung von kontaminierten Stoffen für die Entsorgung
  • Durchführung von persönlichen Hygienemaßnahmen, wie etwa regelmäßigen Händedesinfektionen

Abschluss:

  • Sicherung (Verschluss) der Reinigungsmittel etwa vor dem Zugriff dementer Bewohner

Dokumentation:

  • Meldung von Schäden an die Pflegedienstleitung und ggf. den Medizinproduktebeauftragten / Hausmeister
  • Prüfung der ausgeführten Arbeiten anhand der Vorgaben
  • Meldung von Schädlingsbefall an die Pflegedienstleitung und die Hygienebeauftragte
  • Erstellung des Arbeitsberichtes und Dokumentation der Maßnahmen

Aufgaben zum Qualitätsmanagement

  • Verpflichtung zur Mitarbeit und Umsetzung von qualitätssichernden Maßnahmen, wie z.B. Mitarbeit im Qualitätszirkel.
  • Mitarbeit beim Fehler- und Beschwerdemanagement sowie dem betrieblichen Vorschlagswesen
  • umfangreiche Kenntnisse über das hausinterne Qualitätssystem (Checklisten, Verfahrensstandards etc.)
  • Verpflichtung zur Arbeit nach den im Haus geltenden Standards
  • regelmäßiges Informieren über Neuerungen im Qualitätsmanagementhandbuch
  • Teilnahme an internen und externen Fortbildungen

Personalbezogenen Aufgaben:

  • Anleitung von Hilfskräften, Auszubildenden und Praktikanten
  • Hilfe bei der Schaffung eines guten Betriebsklimas
  • Mithilfe bei der Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften

Kommunikations- und Kooperationsbeziehungen:

  • Die Reinigungskraft soll zu folgenden Personen und Institutionen eine Kommunikations- und Kooperationsbeziehung aufrechterhalten:
  • zu der Heimleitung
  • zu der Pflegedienstleitung
  • zur Hauswirtschaftsleitung
  • zu der Qualitätsbeauftragten
  • zu den Pflegekräften
  • zu den Pflegehilfskräften
  • zu den Stationshilfen
  • zu den Praktikanten
  • zu den Bewohnern
  • zu den Fremdfirmen
  • zu den ehrenamtlichen Helfern
  • zum haustechnischen Dienst

 

Klausel:

Im Bedarfsfall sind nach Anordnung von vorgesetzter Stelle zusätzliche Aufgaben und Einzelaufträge zu übernehmen. Die in der Anlage zur Stellenbeschreibung aufgeführten Aufgabenbereiche, die sich im Qualitätsmanagementhandbuch z.B. aus dem Leitbild und Konzept ableiten, können durch den Arbeitgeber ergänzt, verändert und präzisiert werden, soweit dies zur Zielerfüllung der Tätigkeit wesentlich beitragen kann. Dies betrifft auch die laufenden Aktualisierungen und Veränderungen des Qualitätsmanagementhandbuches.

 

Jobübersicht
Wir verwenden technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite sowie externe Dienste, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Anmelden

Anmelden

Passwort vergessen

Job-Schnellsuche

Share